HomeAktuelles/TermineEinsätzeAusrüstungGalerieInfosTippsKontaktInterncollege reasearch paper writing help
http://www.esv-haiti.org/BrandschutzerzieherFeuerwehrenÜbersicht nach TerminartenBückenDuddenhausenAtemschutzdienstRahmendienstplanWettbewerb FF/JFKommandositzungZeltlager JFAllgemeiner DienstÖffentliche VeranstaltungVersammlungAus-/FortbildungEitzendorfEystrupGandesbergenHämelhausenHasselHelzendorf/NordholzHilgermissen/UbbendorfHoyaHoyerhagenMagelsenMehringenSchierholz/HeesenSchweringenWarpe-WindhorstWecholdWienbergenJugendfeuerwehrenKinderfeuerwehren Samtgemeindefeuerwehr


 


 

Die nächsten Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.

10/02 2017:
Ehrenamtskarte für Dietrich Bartels in Duddenhausen


von links: Ortsbrandmeister Boris Harries mit den neuen, geehrten und gewählten Mitgliedern Hans-Heinrich Müller, Jan-Dirk Bartels, Jürgen Nordhausen, Matthias Wendt, Michael Karsten, sowie der stellvertretende Ortsbrandmeister Dietrich Bartels, Ordnungsamtsleiter Uwe Back, stellvertretender Gemeindebrandmeister Wilfried Gütz und Jürgen Büsing

Auf das vergangene Jahr blickte nun auch die Freiwillige Feuerwehr Duddenhausen zurück. Zu den vier Alarmierungen gehörten zwei Motorradunfälle und ein Brandeinsatz an einer Rundballenpresse, sowie der Einsatz „Zimmerbrand“, der inszeniert wurde um den ehemaligen Ortsbrandmeister von Bücken Wilhelm Schumacher zu seiner Verabschiedung nach Duddenhausen zu locken. Des Weiteren hatte die Wehr an einer Schulung für Digitalfunk, an einer Planübung, einem Lehrgang für Ölbindemittel an der THW-Bundesschule in Hoya, am Seminar „Gefahrstoffe“ an der FTZ in Nienburg und an einer Vorführung eines Schwimmsaugkorbs teilgenommen. Zwei der drei neuen Mitglieder hatten die Truppmann1-Ausbildung absolviert und beim Tag des offenen Hofes in Calle wurde für die Verkehrsregelung und die Parkplatzeinweisung gesorgt.

Während der Versammlung bedankte sich Ortsbrandmeister Boris Harries bei einigen Personen, die der Wehr besonders geholfen haben. Familie Stühring aus Calle, die leider nicht anwesend sein konnten hatten nach der ersten verregneten Nacht im Zeltlager kurzfristig 50 Europaletten zur Verfügung gestellt, die von den Brandschützern nach Münchehagen transportiert und der Jugendfeuerwehr trockene Füße bescherte. Ein weiterer Dank ging an Werner Uhde, der seit Jahren sein landwirtschaftliches Anwesen für Einsatzübungen und Übungsdienste zur Verfügung stellt, genauso wurde Hans-Heinrich Müller für seine 25jährige Tätigkeit als Schrift- und Kassenwart gedankt.

Michael Karsten wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert und gleichzeitig für seine 25jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Das Ehrenabzeichen für die 40jährige Mitgliedschaft wurde Jürgen Nordhausen, Helmut Twietmeyer und Dietrich Bartels verliehen. Was der stellvertretende Ortsbrandmeister Dietrich Bartels allerdings nicht ahnte war, dass er eine weitere Ehrung erhalten sollte. Ordnungsamtsleiter Uwe Back überreichte ihm auf Vorschlag von Boris Harries die niedersächsische Ehrenamtskarte für engagierte Bürger. Normalerweise wird diese im Rathaus verliehen, doch die Jahreshauptversammlung der Ortswehr Duddenhausen fand eine passendere Gelegenheit, da Bartels viel für und in der Feuerwehr getan hat.

Zudem standen Wahlen auf der Tagesordnung, bei denen Michael Karsten zum neuen Sicherheitsbeauftragten und Jürgen Büsing zum Gruppenführer der 1. Und 2. Gruppe wiedergewählt wurde.

Der stellvertretende Bürgermeister vom Flecken Bücken Stefan Meyer bedankte sich für den Einsatz und die Ausbildung in der Wehr, in der man sehe das die Gemeinschaft unterstützt und gelebt wird. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Wilfried Gütz berichtete aus der Samtgemeindefeuerwehr und erinnerte an die Lehrgänge „Schaum- und Netzmittel im Miniaturmaßstab“, die ab diesem Jahr in der Samtgemeinde angeboten werden und dem Seminar „Flächen- und Vegetationsflächenbrände“ im Juli, dessen Referent international unterrichtet. Uwe Back überbrachte Grüße der Verwaltung und dankte für den ehrenamtlichen Einsatz. Kinderfeuerwehrwartin Kerstin Paul und Jugendfeuerwehrwartin Jessica Eschenhorst berichteten aus den beiden Nachwuchswehren aus Bücken und dankten für die gute Zusammenarbeit mit Duddenhausen, die auch immer einen gemeinsamen Übungsdienst organisieren und ganz besonders für die Paletten beim Zeltlager. Auch Bückens Ortsbrandmeister Jan Schumacher dankte für die gute Zusammenarbeit und vor allem für die Organisation des Überraschungseinsatzes zur Verabschiedung von seinem Vater Wilhelm: „in Bücken ging es nicht, das hätte er gemerkt“.

 

Wahlen:

Sicherheitsbeauftragter: Michael Karsten

Gruppenführer, 1. + 2. Gruppe: Jürgen Büsing

 

Ehrungen:

25 Jahre: Michael Karsten

40 Jahre: Dietrich Bartels, Helmut Twietmeyer, Jürgen Nordhausen

 

 

Text & Bild: FPS'in M. Thiermann

06/02 2016:
Ehrungen und Beförderung in der Ortswehr Duddenhausen

 

Wahlen / Kooperation mit Stützpunkt Bücken



Gemeindebrandmeister Carsten Meyer, Ortsbrandmeister Boris mit den Neugewählten nnd Geehrten sowie, Wilfried Imgarten als Samtgemeindevertreter (v.l.)


Duddenhausen – Ehrungen für 25–jährige Mitgliedschaft standen auf der jüngsten Generalversammlung der Feuerwehr Duddenhausen an. Juliane Hatesohl und Ortsbrandmeister Boris Harries sind seit 25 Jahren im aktiven Dienst der Feuerwehr tätig. Gemeindebrandmeister Carsten Meyer konnte zudem Boris Harries zum Brandmeister befördern.

 

In seinem Jahresbericht ging Harries auf die zahlreichen Aktivitäten der Ortswehr ein. Insgesamt wurden 1608 ehrenamtliche Stunden erbracht. Zu zwei Brandeinsätzen mussten die Duddenhäuser im vergangenen Jahr ausrücken. Ein nächtlicher Küchenbrand ging für den Bewohner glimpflich aus. Bei einem nächtlichen Großbrand in Eystrup hat die Ortswehr zusammen mit der Schweringer Wehr den Samtgemeindebrandschutz in Bücken sichergestellt, da die restlichen 16 Wehren in Eystrup im Einsatz waren. Eine enge Zusammenarbeit pflegt die Feuerwehr Duddenhausen seit Jahren mit dem benachbarten Stützpunkt Bücken. Insofern sind gemeinsame Dienste und Einsatzübungen an der Tagesordnung. Bückens Ortsbrandmeister Wilhelm Schumacher lobt die gute Zusammenarbeit, nicht nur im Einsatzfall.

 

Derzeit hat die Wehr einen Mitgliederstand von 25 aktiven Einsatzkräften, fünf fungieren als Atemschutzgeräteträger. Darüber hinaus gehören 54 Fördernde und 13 Altersmitglieder der Wehr an.

 

Bei den anstehenden Neuwahlen wurden Frank Behrens (Atemschutzwart), Friedhelm Brüggemann (Gerätewart) und Hans-Heinrich Müller (Schriftführer + Kassenwart) wiedergewählt. Jennifer Hatesohl wurde als neue Stellvertreterin im Amt (Schriftführerin + Kassenwartin) gewählt.

 

Dank für das ehrenamtliche Engagement sprach neben Gemeindebrandmeister Carsten Meyer auch Wilfried Imgarten als Vertreter der Samtgemeinde Grafschaft Hoya aus.

 

Text & oto: T. Becker / FPS Grafschaft Hoya


 


31/01 2015:
Ortsfeuerwehr Duddenhausen blickt positiv auf Jubiläumsjahr zurück

Beförderungen & Ehrung / Enge Zusammenarbeit mit Stützpunkt Bücken / 1620 Dienststunden




Das Duddenhäuser Führungsduo Boris Harries und Dietrich Bartels, Franziska Günther, Thomas Witte und der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Wilfried Imgarten (v.l.)


Duddenhausen - Auf das 80. Jahr seit der Gründung blickten kürzlich die Mitglieder der Feuerwehr Duddenhausen unter Leitung ihres Ortsbrandmeister Boris Harries zurück.

 

"Insgesamt 1620 Dienst- und Einsatzstunden leisteten wir im vergangenem Jahr!", berichtete Harries der in seinem Jahresbericht auf die Aktivitäten der Wehr einging. Sein Dank galt  allen die bei der Durchführung der Alterswettbewerbe im September mitgewirkt haben. Den Mitgliederstand bezifferte der Ortsbrandmeister auf 26 Aktive, davon sechs Atemschutzgeräteträger, 53 Fördernde und 10 Alterskameraden.

 

Zu insgesamt drei Einsätzen, einer Hilfeleistung und zwei Gebäudebränden, rückte die Wehr im abgelaufenem Jahr aus. Eine enges Zusammenspiel erfolgte auch mit der Stützpunktfeuerwehr Bücken. In gemeinsamen Ausbildungsdiensten übten die Wehren das effektive Zusammenspiel bei unterschiedlichen Einsatzlagen. "Ein Zusammenspiel, welches sich auch bei realen Einsätzen immer wieder positiv wiederspiegelt", so Bückens Ortsbrandmeister Wilhelm Schumacher. Die Kinder- und Jugendfeuerwehr Bücken & Umgebung wird neben zwei Betreuern aus Duddenhausen auch bei weiteren Diensten des Feuerwehrnachwuchses durch die örtliche Wehr unterstützt

 

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Frank Behrens durch den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Wilfried Gütz geehrt. Anschließend beförderte dieser den Ortsbrandmeister Boris Harries zum Hauptlöschmeister. Über eine Beförderung zur Hauptfeuerwehrfrau durfte sich Franziska Günther und zur Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann Thomas Witte freuen.

 

Wilfried Imgarten dankte der Ortswehr als stellvertretender Samtgemeindebürgermeister für das Engagement zum Schutz der Bevölkerung. Er gratulierte in seinen Grußworten dem Geehrten und den drei beförderten Mitgliedern.

 

Text & Foto: T. Becker, FPS Grafschaft Hoya


 


20/09 2014:
Alterswettbewerbe in Duddenhausen

 

Den Bericht über die Alterswettbewerbe finden Sie unter Aktuelles  -> Samtgemeindefeuerwehr

Aktuelles aus der Samtgemeindefeuerwehr

 

 



08/02 2014:
Feuerwehr Duddenhausen wählte einstimmig ihr neues Führungsduo

 

Boris Harries neuer Ortsbrandmeister / Dietrich Bartels Stellvertreter



Gemeindebrandmeister Carsten Meyer, der neugewählte Ortsbrandmeister Boris Harries, Franziska Günther, Thomas Witte, Jennifer Hatesohl, Dietrich Bartels als neugewähter stellv. Ortsbrandmeister, Jürgen Büsing, Bürgermeister des Flecken Bückens Wilhelm Schröder und der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Wilfried Imgarten (v.l.)


Duddenhausen – Zahlreiche Beförderungen und Umstrukturierungen im Ortskommando standen bei der jüngsten Generalversammlung der Feuerwehr Duddenhausen an.  Darunter auch die Neuwahlen des Ortsbrandmeisters und dessen Stellvertreter. Die Versammlung fand auf dem Gründungstag vor 80 Jahren statt.

 

Gemeindebrandmeister Carsten Meyer übernahm die Wahlleitung. Einstimmig wählten die Mitglieder Boris Harries zu ihrem neuen Ortsbrandmeister. Bei der Wahl des stellvertretenden Ortsbrandmeisters war sich die Versammlung ebenfalls einig und wählte Dietrich Bartels in das Führungsamt. Die offizielle Ernennung erfolgt durch den Samtgemeinderat im Frühjahr. Der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Wilfried Imgarten gratulierte dem neuen Führungsduo und freut sich weiterhin auf eine enge Zusammenarbeit mit den Feuerwehren, die in der Samtgemeinde bei der Bevölkerung eine große Bedeutung finden. Neben der Ortsbrandmeisterwahl wurden folgende Mitglieder in die Ämter gewählt: Jürgen Büsing (Gruppenführer 1. + 2.Gruppe), Thomas Witte (Sicherheitsbeauftragter) und Franziska Günther (Funkwartin).

 

Franziska Günther und Thomas Witte absolvierten an der der NABK in Celle den Truppführerlehrgang. Beide konnten durch den neuen Ortsbrandmeister zur Oberfeuerwehrfrau bzw. zum Oberfeuerwehrmann befördert werden. Den Dienstgrad der Hauptfeuerwehrfrau bekleidet fortan Jennifer Hatesohl. Boris Harries wurde vom Löschmeister zum Oberlöschmeister befördert

 

In seinem Jahresbericht reflektierte Harries die Aktivitäten des  vergangenen Jahres. Zusammen mit der Stützpunktfeuerwehr Bücken wurden Ausbildungsdienste im Bereich der technischen Hilfeleistung und Brandbekämpfung gestaltet. Neben den Rahmendiensten nahmen die beiden Gruppen an Wettbewerben teil.

 

Insgesamt fünf Einsätze, davon zwei technische Hilfeleistungs- und drei Brandeinsätze mussten  die Kameraden der Ortswehr, die derzeit über 26 aktive Mitglieder verfügt, im vorangegangenen Jahr bewältigen. Hinzu kommen 12 Alterskameraden und 53 Fördernde. Sowohl in der Jugendfeuerwehr-, als in der Kinderfeuerwehr Bücken und Umgebung sind Kinde aus Duddenhausen vertreten. Jugendwart Christian Dee und Kerstin Paul,  Leiterin der Kinderfeuerwehr berichteten von den Erfolgen des Feuerwehrnachwuchses.

 

Carsten Meyer informierte die Mitglieder über geplante Fahrzeuganschaffungen im Zusammenhang mit der Umstellung auf die Euro-6-Norm und die Einsatzstatistik zum Vorjahr.

 

Wilhelm Schröder, Bürgermeister des Flecken Bücken freut sich auf die am 20. September stattfindenden Alterswettbewerbe, die von den Duddenhäuser Brandschützern anlässlich des 80-jährigen Bestehens der Wehr ausgerichtet werden.

 

Text & Foto: T. Becker, FPS Grafschaft Hoya


 

 


Ausbildungsabend: „Technische Hilfeleistung – Personenrettung“

Duddenhausen – Einen gemeinsamen Übungsabend führten kürzlich die Feuerwehren Duddenhausen und Bücken durch. Hauptbestandteil war die Ausbildung der Technischen Hilfeleistung bei eingeklemmten Personen. Die Übungslage sah neben einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person, parallel auch die Rettung einer Person unter einer Gitterboxpalette vor. Schritt für Schritt wurden die zwei Szenarien abgearbeitet. Die ersteintreffende Ortswehr Duddenhausen, machte sich zunächst einen Überblick über die Schadenslage, sicherte die Unfallstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Wenige Augenblicke später, traf auch der Gerätewagen -Technische Hilfeleistung ein. Mit Schere und Spreizer wurde  zunächst die Fahrerseite des PKW`s geöffnet, um einen größeren Handlungsspielraum zur Versorgung des Patienten zu haben. Zur Rettung des Patienten aus dem Unfallwagen mittels eines Spineboards wurde anschließend das Dach des Fahrzeuges komplett abgetrennt. Zeitgleich kümmerten sich weitere Einsatzkräfte um die Rettung der eingeklemmten Person, einer Übungspuppe, die durch eine vom Frontlader herabfallende Gitterbox eingeklemmt wurde. Mit Holzkeilen und dem Einsatz eines pneumatischen Hebekissens (mit Luftdruck) gelang es den Kräften die „Person“ aus der Lage zu befreien und dem Rettungsdienst zu übergeben.

 

Ziel dieses Ausbildungsabends war es die Einsatzszenarien der Technischen Hilfeleistung gemeinschaftlich abzuarbeiten und dabei das Zusammenspiel beider Ortswehren zu perfektionieren. Im Anschluss wurden alle Arbeitsschritte noch einmal analysiert und erklärt. Neben dem Eystruper Gerätewagen, welcher für die östliche Weserseite der Samtgemeinde zuständig ist, rückt der Gerätewagen Bücken unter anderem, zu jeglichen Hilfeleistungseinsätzen mit eingeklemmten Personen im westlichen Teil der Samtgemeinde aus. Eine enge Zusammenarbeit mit den jeweiligen Ortswehren ist unerlässlich.

 






Text & Fotos: Timo Becker / FPS Grafschaft Hoya



Hustedt und Rönitz seit 60 Jahren im Feuerlöschwesen

Dietrich Bartels als Stellvertreter verabschiedet / Beförderungen




Stellvertretender Gemeindebrandmeister Georg Bühmann, Sandra Bartels, Dietrich Bartels, Dietrich Hustedt, Dietrich Rönitz, Jennifer Hatesohl, Stellvertretender Ortsbrandmeister Boris Harries und Kerstin Malnati

Duddenhausen – Die Ehrung zwei langjähriger Kameraden war der Höhepunkt in der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Duddenhausen im ortsansässigen Dorfgemeinschaftshaus. Für 60 Jahre Mitgliedschaft zeichnete der stellvertretende Gemeindebrandmeister Georg Bühmann Dietrich Hustedt und Dietrich Rönitz mit dem Ehrenzeichen des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverbands aus. Bühmann sprach den geehrten Mitgliedern seinen Dank für die über ein halbes Jahrhundert lange Mitgliedschaft aus. Einsatztechnisch war es im Vergleich zum Vorjahr mit Einsätzen etwas ruhiger. Zu vier Brand- und zwei Hilfeleistungseinsätzen rückten die Duddenhäuser Brandschützer 2012 aus. Zusammen brachten die Mitglieder 1774 Dienst-, sowie zusätzlich 263 Einsatzstunden auf. In den Diensten beschäftigten sich die Aktiven mit der Atemschutzausbildung, Einsatztaktiken und Rettungstechniken. Des Weiteren wurden Lehrgänge an den Feuerwehrakademien in Celle und Loy, sowie an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Nienburg besucht.

 

Die Feuerwehr Duddenhausen verfügt derzeit über 28 aktive Einsatzkräfte, davon sieben funktionsfähige Atemschutzgeräteträger. Hinzu kommen 11 Alterskameraden und 56 Fördernde. Für seine 18-jährige Tätigkeit als stellvertretender Ortsbrandmeister erhielt Dietrich Bartels ein Präsent vom Ortskommando. Er stand bereits im Vorjahr nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung, wurde  jedoch im Sommer durch den Rat offiziell aus dem Amt verabschiedet. Als Anerkennung für den „stärkenden Rückhalt“ bekam seine Ehefrau Sandra Bartels einen Blumenstrauß überreicht.

 

Aufgrund des Besuches von Führungslehrgängen wurde Jennifer Hatesohl zur Oberfeuerwehrfrau und Kerstin Malnati zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Boris Harries wurde zudem zum Löschmeister befördert. Jugendwart Christian Dee dankte der Ortswehr für die alljährliche „Einsatzübung“ der Jugendfeuerwehr Bücken und Umgebung. Ein praktischer Dienst der den Kindern sehr viel Spass macht. Kerstin Paul, Leiterin der Kinderfeuerwehr Bücken und Umgebung berichtete aus den Diensten des jüngsten Feuerwehrnachwuchses. Das Durchschnittsalter liegt, so Paul bei 7,4 Jahren. Rund 24 Mädchen und Jungen nehmen am Dienst teil. Sowohl in der Kinderfeuerwehr als auch in der Jugendfeuerwehr sind Kinder aus Duddenhausen vertreten.

 

Georg Bühmann berichtete abschließend von den Geschehnissen auf Gemeindeebene. Zudem nannte er die Gesamtzahl von 646 Einsatzkräften gemeindeweit. Hier bestehe unbedingt Nachwuchsbedarf um den demografischen Wandel entgegenzuwirken. Somit sind neue aktive Mitglieder in den Ortswehren unverzichtbar

 

 

Text & Foto: Timo Becker, FPS Grafschaft Hoya



Stärkstes Einsatzjahr seit Gründung der Wehr



Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer, Jens Klußmann, Stephan Wöltje, Ortsbrandmeister Thomas Malnati, Heinrich Müller, Rolf Twietmeyer, Boris Harries, Dietrich Bartels und Stellv. Gemeindebrandmeister Wilfried Gütz (von links)


Duddenhausen – Auf das einsatzstärkste Jahr seit Gründung der Wehr blickte Ortsbrandmeister Thomas Malnati am Sonnabend bei der ebenso ereignisreichen  Jahreshauptversammlung zurück. 11 Einsätze beschäftigten die Wehr im zurückliegenden Jahr. Zu fünf Hilfeleistungs-, vier Brandeinsätzen, einer Alarmübung und einem Fehlalarm rückten die Brandschützer aus. Somit wurde das neue Tragkraftspritzenfahrzeug, welches im Juni offiziell an die Wehr übergeben wurde, bereits zahlreich bewegt.

 

Insgesamt 2668 Dienststunden, inklusive 235 Einsatzstunden leisteten die Mitglieder der Wehr in 2011. Der Mitgliederstand der Wehr beläuft sich derzeit auf 28 Aktive, davon 6 (AGT), 12 Alterskameraden und 54 Fördernde Mitglieder. Einige davon ließen sich auch Lehrgänge und Fortbildungen weiterqualifizieren. Jennifer Hatesohl absolvierte neben der Truppmann 2 Prüfung mit Thomas Witte einen AGT-Lehrgang.  Den Funklehrgang besuchten Franziska Günther und Thomas Witte. Der Stellvertretende Gemeindebrandmeister Wilfied Gütz informierte die Versammlung über die geplanten Neuanschaffungen in der Samtgemeinde. Zudem berichtete er neben den 122 Einsätzen auf Gemeindeebene auch über die aktuellen Geschehnisse aus der Kreisfeuerwehr, wie die Verlegung der Leitstelle Nienburg nach Statdhagen.

 

Zahlreiche Höhepunkte bildeten den Rahmen der Versammlung. Nach 18 Jahren stand der stellvertretende Ortsbrandmeister Dietrich Bartels nicht mehr zu einer Wiederwahl zur Verfügung. Einstimmig zum neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister wurde Boris Harries gewählt. Die offizielle Benennung erfolgt auf einer der kommenden Ratssitzung. Lob und Dank erhielt Dietrich Bartels für seine jahrelange Tätigkeit neben sein Ortswehr auch von Wilfried Gütz. Dieser konnte zudem Ortsbrandmeister Thomas Malnati zum Oberlöschmeister befördern. Für 25- Jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Duddenhausen wurden Stephan Wöltje und Jens Klußmann geehrt. Die doppelte Zeit verbrachten bereits die langjährigen Mitglieder Heinrich Müller und Rolf Twietmeyer in der Wehr. Sie wurden für 50-jährige Mitgliedschaft mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen des LFV Niedersachsen geehrt. Gütz bedankte sich für die  Einsatzbereitschaft der beiden Mitglieder. Beide prägten die Wehr über Jahrzehnte hinweg. Bei den anschließenden Wahlen der Funktionär wurde Friedhelm Brüggemann zum neuen Gerätewart gewählt. Frank Behrens (Atemschutzwart) und Hans-Heinrich Müller (Kassenwart & Schriftführer) wurden in ihren Ämtern bestätigt

 

Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer gratulierte den Neugewählten, Beförderten und Geehrten. Er dankte der Ortswehr für ihr freiwilliges Engagement. Erfreut zeigte er sich über die enge und gute Zusammenarbeit der Feuerwehren mit der Verwaltung. Man sei stets bemüht die Arbeit der Feuerwehren in der Gemeinde zu Unterstützen so Detlef Meyer weiter.

Für die gemeinsame Abarbeitung der Übung im Kindergarten und der zahlreichen Einsätze bedankte sich Hermann Stuve, stellv. Ortsbrandmeister des Stützpunkt Bücken.

 

Text & Foto: Timo Becker, Feuerwehrpressesprecher Grafschaft Hoya



Einsatzfahrzeug hat sich bereits bewährt



Der Gerätewart mit dem symbolischen Schlüssel; Jens Klußmann, Gemeindebrandmeister Carsten Meyer, Ortsbrandmeister Thomas Malnati, sowie der Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer (v.l.)


Feierlich wurde am Sonnabend das neue Tragkraftspritzenfahrzeug mit Doppelkabine, kurz TSF-Doka an die Ortsfeuerwehr Duddenhausen übergeben. Begrüßen konnte Ortsbrandmeister Thomas Malnati neben den zahlreichen Mitgliedern der Ortswehr auch Führungskräfte der Gemeinde- und Kreisfeuerwehr und ebenso Vertreter der kommunalen Politik.

 

Überreicht wurde der symbolische Schlüssel, durch den Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer, an Duddenhausens Gerätewart Jens Klußmann. Darüber hinaus gratulierte Detlef Meyer der Duddenhäuser Wehr zu ihrem neuen Einsatzfahrzeug. Gemeindebrandmeister Carsten Meyer zeigte sich ebenfalls erfreut darüber zum neuen Fahrzeug gratulieren zu können. Auf das die Einsatzkräfte immer wohlbehalten von ihren Einsätzen zurück kommen mögen, so Meyer weiter.

 

Bereits im Dezember vergangenen Jahres holten die Duddenhäuser Brandschützer als erste von drei Wehren ihr neues Fahrzeug vom Aufbauer Meyer in Rehden ab. Das TSF-Doka, welches auf einem VW Crafter Fahrgestell aufgebaut ist, ersetzt nach 28 Jahren das ausgediente TSF. Auf dem 163 PS starken Einsatzwagen befinden sich neben der Normbeladung zur Brandbekämpfung und Hilfeleistung auch eine Motorsäge, sowie eine umfangreiche Beleuchtungsvorrichtung zum Ausleuchten von Einsatzstellen. Bereits bewährt hat sich die Neubeschaffung des Fahrzeuges im Wert von 60.000 Euro. Seit der Inbetriebnahme im Dezember rückte die Feuerwehr Duddenhausen mit ihrem Fahrzeug  bereits zu sieben Einsätzen aus. Im Anschluss an die offizielle Übergabe servierte die Ortswehr ein Grillbuffet für ihre Gäste.

 

Weitere Informationen zum Fahrzeug (Hier klicken)





Klick Bild vergrößern!


 

16. Juli 2011

Text & Fotos: Timo Becker / Pressesprecher FF Grafschaft Hoya


 

 


Ein Großfeuer im vergangenen Jahr



Die Beförderten und Neugewählten im Ortskommando: Dietrich Bartels, Ortsbrandmeister Thomas Malnati, Jürgen Büsing, Timo Becker, Boris Harries, sowie der stellvertretende Gemeindebrandmeister Wilfried Gütz und Ordnungsamtsleiter Uwe Back (v.l.)


Insgesamt 2590 Dienst- und Einsatzstunden leisteten die Duddenhäuser Brandschützer im vergangenen Jahr, so Ortsbrandmeister Thomas Malnati bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Duddenhausen.

 

Vier Mal wurde die Ortswehr im Jahr 2010 alarmiert. Ein kleiner Unterholzbrand, ein Gebäudebrand, ein kreisübergreifender Großbrand auf einem 10 Hektar großen Stoppelfeld im Ortsbereich, wie auch die Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall, forderten den Einsatz der Duddenhäuser Brandschützer. Ein großes „Highlight“ war das neue Einsatzfahrzeug (TSF-Doka), welches im Dezember noch von der Wehr entgegengenommen werden konnte. Die offizielle Übergabe erfolgt im Frühjahr dieses Jahres. Lehrgänge an der Landesfeuerwehschule in Celle, sowie an der FTZ und der TrupmannI Ausbildung besuchten vier Kameraden. Sehr erfreut zeigte sich der Ortsbrandmeister über den Neueinstieg von Franziska Günther und Thomas Witte in den aktiven Dienst. Somit  hat die Ortswehr derzeit 29 aktive Einsatzkräfte, wovon vier als Atemschutzgeräteträger bei Einsätzen fungieren. Des Weiteren schließen sich 11 Kameraden aus der Altersabteilung und 53 fördernde Mitglieder an. In der Jugendfeuerwehr Bücken und Umgebung ist derzeit ein Kind aus Duddenhausen vertreten, weitere interessierte Kinder und Jugendliche sind natürlich herzlich Willkommen.

 

Bei den anschließenden Wahlen wurde Jürgen Büsing einstimmig zum neuen Gruppenführer der 1. Gruppe gewählt. Als Gruppenführer der 2. Gruppe fungiert nach der Wiederwahl Dietrich Bartels, ebenso im Amt des Sicherheitsbeauftragten wurde Timo Becker bestätigt. Als neuen Funkwart wählte die Versammlung Boris Harries ins Ortskommando.

 

Zudem wurde Boris Harries zum 1. Hauptfeuerwehrmann befördert. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Wilfried Gütz beförderte im Anschluss auch Duddenhausens Ortsbrandmeister Thomas Malnati zum Löschmeister.

 

Gütz berichtete ferner über die Einsatzstatistik in 2010, so wurden die Ortswehren in der Gemeinde 62 Mal alarmiert. Einen Großteil bildeten im vergangenen Jahr jegliche Arten von Hilfeleistungseinsätzen. Ordnungsamtsleiter Uwe Back erschien stellvertretend für den Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer, welcher an der Generalversammlung der Warpe Feuerwehr teilnahm. Back lobte die Arbeit der Wehr und dankte Malnati für die gewissenhafte Führung der Ortswehr im ersten Amtsjahr. Wilhelm Schumacher, Ortsbrandmeister der Bücker Stützpunktfeuerwehr dankte für die gute Zusammenarbeit bei Einsätzen, wie auch der Hilfestellung beim Bürger- und Bauernschießen im vergangenen Jahr.

 

Text: Timo Becker / Pressesprecher FF Grafschaft Hoya

 


 

September 2009

Alterswettkämpfe und Erntefest zum Jubiläum

Seit 1934 gibt es die Freiwillige Feuerwehr Duddenhausen. Aus diesem Grund veranstalltete die Ortsfeuerwehr Duddenhausen am 5. September 2009 die Alterswettkämpfe und ein Erntefest zu ihrem 75-jährigen Jubiläum.

 

Pünktlich um 13 Uhr starteten die Duddenhäuser als Gastgeber und erste Gruppe um den "Kampf" des Wiechmann-Pokals. Gefolgt von 15 weiteren Wehren aus der Samtgemeinde Grafschaft Hoya und der Samtgemeinde Eystrup. Auch eine Gruppe von Feuerwehrmänner der Volksbank Grafschaft Hoya nahm an diesen Wettkämpfen teil. 


Nach einer einstündigenKaffee-Pause mit selbstgebackenen Kuchen und Torten wurden die Alterswettkämpfe fortgeführt. Auf den vordersten Rängen landeten auf Platz 1. die Feuerwehr Gandesbergen mit 451,80 Punkten, auf Platz 2 die Ortswehr Eystrup mit 451,70 Punkten und auf Platz 3 die Ortswehr Hassel mit 450,80 Punkten. Die Duddenhäuser wehr belegte den 4- Platz mit 441,50 Punkten.

 

Ortsbrandmeister Friedhelm Brüggemann bedankte sich bei den vielen Helfern die bei der Organisation und der Durchführung der Wettkämpfe mitgewirkt haben. Daraufhin folgten Glückwünsche des Samtgemeinde-Bürgermeisters Wolfgang Rustemeyer, sowie von Wilhelm Schröder im Namen des Flecken Bückens, Brandabschnittsleiter Nord, Wolfgang Müller gratulierte ebenfalls der Duddenhäuser Wehr von der Kreisfeuerwehr. Gemeindebrandmeister Carsten Meyer lobte den guten Ausbildungsstand, der nicht zuletzt Verdienst der guten Führung sei. Aus den Duddenhäuser Vereinen übereichten Simone Wendt vom SV Duddenhausen, sowie Frriedrich-Wilhelm Pröhl als Vorstand des Schützenverein Glückwünsche.

 

Am frühen Abend gingen Jubiläum und Wettkämpfe in das Erntefest über. Timo Becker und Julia Rabing sprachen das Erntegebet, bevor die von der "älteren Generation" gebundene Erntekrone aufgehängt wurde und die Zeltfete mit DJ Harald Helm von der Kampsheider Musikbox begann

 

Bilder von den Alterswettkämpfen (zum Vergrößern Mausklick)

 










 


Juli 2009

Vorbereitungen für den 5. September laufen auf Hochtouren




Mitorganisatoren: Timo Becker und Franziska Hatesohl

Wie schon aus der Vorankündigung ersehbar, richtet die Freiwillige Feuerwehr Duddenahsuen am 5. September 2009 die Alterswettkämpe aus. Im Anschluss an die Wettkämpfe beginnt ab ca 19 Uhr das Erntefest. Für den Tanz bis in die frühen Morgenstunden sorgt DJ Harald Helm von der „Kampsheider Musikbox“, der mit Musik aus den 80ern, 90ern aber auch den neuesten Charts bei Jung und Alt für eine ausgelassene Partystimmung sorgen wird.


Damit das Zelt voll wird, erstellten Franziska Hatesohl und Timo Becker einen Aufsteller, der auf das bevorstehende Ereignis drauf hinweisen soll. Mitte August wird dieser dann natürlich noch Herbstlich geschmückt. Die Organisatoren freuen sich schon jetzt auf gutes Wetter und eine friedliche Partystimmung!


Mai 2009

6. Platz bei den Samtgemeindewettkämpfen in Helzendorf



Den sechsten Platz sicherte sich am Samstag den 23. Mai die Ortsfeuerwehr Duddenhausen bei den Samtgemeindewettkämpfen in Helzendorf. Somit qualifizierte sich die Wettkampfgruppe unter der Leitung ihres Gruppenführers Heiko Westhoff für die Kreiswettkämpfe am 14. Juni in Rodewald.


April 2009

Auffrischung der Ersten Hilfe Kentnisse

 


Ein Teil der aktiven Feuerwehrkameraden nahm am Samstag den 4. April 2009 an einem Erste Hilfe Auffrischungskurs teil.

Schwerpunkte des Kurses war die Erstversorgung am Unfallort bis zum Eintreffen des Notarztes und dem Rettungswagen. Da die Ortswehr Duddenhausen aufgrund der angrenzenden Kreisstraße 136 öfters mit schweren Verkehrsunfällen konfrontiert wird vermittelte  Herr Plenge (DRK Nienburg) umfangreiche Maßnahmen zur Wiederbelebung, das Stillen von starken Blutungen, Vorgehensweisen bei Bewusstlosigkeit und Schock und Verbrennungen. Des Weiteren wurde die Vorgehensweise bei verunfallten Motorradfahrern gezeigt.


Februar 2009

 

Jahreshauptversammlung der Ortswehr Duddenhausen

am 14. Februar im Dorfgemeinschftshaus

 

Ehrungen, Beförderungen, Wahlen und Jubiläumsrückblick schmückten den Abend

 




(V.l)Thomas Malnati, Kerstin Malnati, Wilhelm Möhlenbrock, Yvonne Husman, Günter Wendt, Franziska Hatesohl, Heiner Ahnemann, Friedhelm Brüggemann

Am 14.02.2009 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Duddenhausen im Dorfgemeinschaftshaus in Duddenhausen statt. Hierzu begrüßte Ortsbrandmeister Friedhelm Brüggemann, den noch amtierenden  Samtgemeindebrandmeister Wilhelm Möhlenbrock, Christian Dee - Jugendwart der Bücker Jugendfeuerwehr, den Bücker Ortsbrandmeister Wilhelm Schumacher, sowie Walter Homfeld als Stellvertreter des Flecken Bückens.

Leider musste die Ortswehr im vergangenem Jahr abschied von Friedrich Wendt nehmen. In einer Schweigeminute gedankte  die Versammlung dem Kameraden der erst kurz vor seinem Tode für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde,

Nach der Verlesung und Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 26. Januar 2008 und dem Kassenbericht für das Rechnungsjahr 2008, sowie der Entlassungserteilung begann der Ortsbrandmeister Friedhelm Brüggemann mit der Vorlesung des Jahresberichtes.

In seinem Jahresrückblick blickte Brüggemann auf drei Einsätze zurück. Dies waren zwei Brandeinsätze und eine technische Hilfeleistung.
Regelmäßige Einsatzübungen, Teilnahme und Vorbereitungen an Wettbewerben, die Fahrzeug- und Gerätepflege und die Überprüfung der Wasserentnahmestellen, waren weitere Aktivitäten der aktiven Einsatzkräfte. Die Gruppenführer der ersten und zweiten Gruppe berichteten ebenfalls von den Aktivitäten innerhalb ihrer Gruppe.


In der Versammlung wurde außerdem Mareike Schritt von den 26 stimmenberechtigten Kameraden einstimmig in die Ortswehr Duddenhausen aufgenommen. Derzeit beläuft sich die Mitgliederzahl der Freiwilligen Feuerwehr Duddenhausen auf insgesamt 93 Mitglieder, davon 28 Aktive, 11 Kameraden aus der Altersabteilung, sowie 54 fördernde Mitglieder. Auch in diesem Jahr bedauerte Friedhelm Brüggemann, dass die Ortswehr Duddenhausen keine Mitglieder für die Jugendfeuerwehr Bücken und Umgebung stellen konnte.

Im Anschluss des Jahresberichts wurden folgende Mitglieder für 40-jährige Mitgliedschaft in der Ortswehr Duddenhausen geehrt: Heiner Ahnemann, Günter Wendt und Hans Georg Erhardt, der jedoch aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen konnte. Befördert wurden außerdem Kerstin Malnati, Yvonne Husmann und Franziska Hatesohl zur Oberfeuerwehrfrau und Thomas Malnati zum Oberfeuerwehrmann.

In diesem Jahr standen außerdem folgende Wahlen an. Gruppenführer der ersten Gruppe ist ab sofort Heiko Westhoff sowie Funkwart Jürgen Büsing. Folgende Kameraden wurden in ihren Ämtern wieder gewählt: Gerätewart - Jens Klußmann, Kassenwart und Schriftführer – Hans-Heinrich Müller, stellvertretender Kassenwart und Schriftführer – Friedrich Wilhelm Pröhl, sowie Atemschutzbeauftragter – Frank Behrens.

Anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Duddenhausen, stand dieses Jahr ein Jubiläumsrückblick auf der Tagesordnung. Timo Becker präsentierte einen 15-minütigen Film mit den schönsten Fotos aus den vergangenen 75 Jahren.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“  gab Ortsbrandmeister Friedhelm Brüggemann folgende Termine bekannt. Dies sind zum einen der Samtgemeinde Feuerwehrball am 7. März in Hilgermissen, die Samtgemeindewettkämpfe am 23. Mai in Helzendorf, die Kreiswettkämpfe des Landkreises Nienburg / Weser am 13./14. Juni in Rodewald.

Am 5. September richtet die Ortswehr Duddenhausen zudem die Alterswettkämpfe und ein Erntefest aus.


Text & Foto : Timo Becker / 15. Februar 2009


September 2008

Jugendfeuerwehr Bücken & Umgebung löschte brennende Fässer


Am Donnerstag den 11.09.2008 wurde die alljährliche Übung der Jugendfeuerwehr in Duddenhausen am Sportplatz durchgeführt. Brandobjekt waren drei, mit Stroh gefüllte Fässer, die auf dem Parkplatz des Dorfgemeinschaftshaus verteilt waren. Rasch hatten die über 20 Mitglieder der Jugendfeuerwehr das Feuer gelöscht.

Im Anschluss an die Übung stärkten sich die Kinder mit einer Mahlzeit die von der Ortsfeuerwehr Duddenhausen ausgegeben wurde. Des Weiteren wurde auch Luftgewehrschießen vom Sportverein Duddenhausen mit anschließender Siegerehrung angeboten. Die Kinder und Betreuer bedankten sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Duddenhausen für das Engagement. Auch im kommenden Jahr ist die Jugendfeuerwehr natürlich wieder herzlich Willkommen!


Juni 2008

7. Platz bei den Samtgemeindewettkämpfen in Schweringen


Den siebten Platz sicherte sich am Samstag den 07.06.2008 die Ortsfeuerwehr Duddenhausen. Somit haben sich die Mitglieder der Wettkampfgruppe für die Kreiswettkämpfe in Essern qualifiziert.


Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.9 von 5. 62 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Sie sind hier: feuerwehren-grafschaft-hoya.de  /  Aktuelles/Termine  /  Feuerwehren  /  Duddenhausen